Tischlerbude ..::Holz,Tischler und vieles mehr::..

Grafik Fichte

• Fichte

Lateinische Namen: Piceae abies

Fichtenholz kommt aus Mittel-, Südost- und Nordeuropa. Es ist ein eher einfaches Holz, Färbungen kommen meistens durch Spätholz zu stande. In Fichtenholz kommen häufig Harzkanäle vor was natürlich nicht immer wünschenswert ist.

Darrdichte: 0,30-0,64g/cm³
Rohdichte: 0,33-0,68g/cm³

Fichte wird meistens als Konstruktionsholz im Innenausbau verwendet da es gute Festigkeitseigenschaften hat. Für die Aussenverwendung ist es eher nicht geeignet da es nicht beständig gegen Pilz-und Insektenbefall ist. Allerdings mit einer Behandlung für den Schutz gegen Pilz,Insekten kann es trotzdem im Aussenbereich verwendet werden da es mäßig witterungsbeständig ist. Man kann es sehr gut bearbeiten, daher wird es auch gerne bei den Gesellenprüfungen verwendet und auch preislich günstig ist. Es wird häufig für Dachstühle, Deckenbalken, Dielen verwendet. Aber auch für Schalungen und Kisten sowie als Furnierholz für Wand-Deckentafel und bei Türen.

Kurzzeichen nach DIN 4076: FI (Fichte) [Fichte = oft Harzgallen]

Letztes Update dieser Seite
15.09.2010 10:27

© Copyright 2001-2017 Markus Commandeur
Impressum