Tischlerbude ..::Holz,Tischler und vieles mehr::..

• Historismus

ca. 19.Jahrhunderts

Frankreich Deutschland
Louis-Phillipe
("2.Rokoko")
1830-1848
Ludwig Phillip
"Bürgerkönig"

Neo(neu)-Rokoko
1850-1870

Gründerzeit
1870-1900
mit Neo-Gotik und Neo-Renaissance

In Frankreich wird durch Louis-Phillip mit dem "2.Rokoko" wieder ein höfischer Stil bevorzugt, und auch in Deutschland werden nach dem schlichten Biedermeier gegen 1850 reichere Formen gesucht, mit denen das Bürgertum seinen Wohlstand zur Schau stellen kann.

Mit der fortschreitenden Industralisierung hat ein echter neuer Stil keine Zeit mehr, sich zu entwickeln, so werden je nach Mode wertvolle historische Stile kopiert, anfangs handwerklich gediegen, später weniger sorgfältig verarbeitet.

Im Historismus werden die Stilformen vorangegangener Epochen nachgemacht, ohne dass etwas Neues entsteht.

Dem Neo-Rokoko folgen die Neo-Gotik, vor allem aber die Neo-Renaissance, ein überladener "altdeutscher" Stil mit Protz,Kitsch und Nippes. In die "gute StubIue" gehören Vertiko, Büffet, Regulatoren, Sofas mit großer Rückenwand, Stühle und Tische, oft im preisgünstigen importierten Nussbaumholz.

Letztes Update dieser Seite
15.09.2010 10:27

© Copyright 2001-2017 Markus Commandeur
Impressum